Retourenabwicklung

Die Retourenabwicklung beginnt mit der Rücksendung eines bereits bestellten oder gekauften Produkts durch einen Kunden, der sich auf sein Widerrufsrecht bezieht. Da die zurückgesendeten Waren oftmals nicht sofort weiterverkauft werden können, werden Rücksendeartikel meistens einer Kontrolle und falls nötig einer Wiederaufbereitung unterzogen – z.B. einer Neuverpackung oder in der Modebranche dem Fleckenentfernen. Diesen Prozess nennt man Retourenbearbeitung. Nach der Aufbereitung werden diese Produkte zumeist als Neuware weiterverkauft. Je nach Planungsmethode werden diese Artikel mit eingeplant und dadurch die Gesamteinkaufsmenge angepasst.
Idealerweise können nach der Rücksendung oder dem Austausch der Ware Gründe für die Rücksendung an den Vertrieb oder die Produktion weitergegeben werden, sodass man die Möglichkeit zur Optimierung hat. Besonders wichtig sind diese Vorgänge im Bereich des Online-Handels.

Die Lagerverwaltungssoftware von ecovium bietet neben der Retourenabwicklung mehr als 1.000 Funktionen und Module, von vorkonfigurierten Standardprozessen über branchenspezifische Sonderprozessen bis hin zu ganz individuellen Lösungen.

Zurück zur Listenansicht

Jetzt Kontakt aufnehmen