ABC-Artikel

Artikel werden nach ihrem Wert Kategorien zugeordnet und werden danach ABC-Artikel genannt. Artikel der Kategorie A haben dabei den höchsten Wert und C-Artikel den geringsten. Im Durchschnitt befinden sind 15% aller Artikel eines Unternehmens in der ersten Kategorie, 25% in B und 60% in der dritten Gruppe.

Die Kategorisierung erfolgt dabei nicht nur zwingend nach dem Wert des Artikels sondern auch nach der Anzahl der Lagerabgänge, nach dem Umsatz des Artikel und nach der Bestandsmenge.

Wichtig in diesem Zusammenhang: ABC-XYZ-Analyse

Zurück zur Listenansicht

Jetzt Kontakt aufnehmen