SHK Deutschland: Top-Service gibt Sicherheit

Das Großhandelsunternehmen SHK Deutschland vertraut bei Beschaffung und Service von mobilen Computer mit Barcode-Scanner und Etikettendruckern auf den Full-Managed-Service von ecovium und Hardware von Zebra Technologies. Die nachhaltige und langjährige Nutzung der Geräte spielt dabei eine wichtige Rolle.

Fehlende Etiketten, verschmutzte Druckköpfe oder mechanische Defekte können die Kommissionierleistung und zugesagte Termine gefährden. Gleiches gilt für instabile WLAN-Verbindungen, schwache Akkus oder defekte Bluetooth-Adapter bei mobilen Barcode-Scannern. In jedem Fall müssen fehlerhafte Geräte schnellstmöglich instandgesetzt und bei Bedarf ausgetauscht werden.

"Diese Nachhaltigkeit ist sicher auch auf die kompetente Wartung durch ecovium zurückzuführen."

Marc Zenker
SHK Deutschland

Nachhaltigkeit durch Service

Das Großhandelsunternehmen SHK Deutschland mit Sitz in Kiel geht diesbezüglich schon seit 2008 keine unnötigen Risiken ein. Die in den Lagerstandorten eingesetzte Hardware stammt hier durchweg von der ecovium GmbH, die auch den Service übernimmt. An den über 125 Standorten sind rund 140 Mobilcomputer vom Typ Zebra MC33 und MC33X aktiv sowie 175 WLAN Access Points zum Ausleuchten der Hallen. Hinzu kommen 83 Etikettendrucker verschiedenster Bauart – darunter 18 stationäre Modelle vom Typ Zebra ZT411 und 26 mobile Drucker vom Typ Zebra ZQ521. Ergänzt wird das Lieferspektrum durch Verbrauchsmaterialien wie Farbbänder und Etiketten für rund 600.000 Labels pro Jahr. „Die Drucker und mobilen Computer mit Barcode-Scanner sind bei uns zum Teil rund 10 Jahre im Einsatz. Diese Nachhaltigkeit ist sicher auch auf die kompetente Wartung durch ecovium zurückzuführen,“ schätzt Marc Zenker, Abteilungsleiter IT-Operation bei SHK Deutschland.

Ebenfalls im täglichen Betrieb sind rund 100 Batch-Terminals vom Typ Opticon OPH1005, mit denen Großkunden bequem Nachbestellungen auslösen können. Mit dem nur 140g leichten OPH1005 werden die Bestelldaten schnell aufgenommen, gesammelt und über die zugehörige Ladeschale als UGS Datei an den Onlineshop von SHK Deutschland übertragen. Die auf dem Gerät installierte App stammt ebenfalls von ecovium. Die Software übernimmt nicht nur den Bestellvorgang, sondern gibt auch Hinweise zu Lieferengpässen oder Ersatzprodukten. Außerdem können Bestellungen leicht angepasst werden.
 

Kundennahe SHK | SHOPS

Neben derzeit noch acht Zentrallagern handelt es sich bei den mehr als 125 Standorten um kundennahe Abholcenter, die über ein Basis-Sortiment für den Sanitär-Profi verfügen. Dort können Handwerker ihren täglichen Bedarf an Armaturen, Muffen, Abwasserrohren oder Werkzeugen decken. Die acht Zentrallager sichern den Nachschub und fungieren als Hubs, von denen aus auch Baustellen beliefert werden. Ebenso wie in den Zentrallagern werden größere Bestellungen auch in den SHK | SHOPS kommissioniert. Jede Entnahme wird mit einem Android basierten Mobilcomputer mit Barcode-Leser quittiert und der erzeugte Datensatz per WLAN an das ERP-System von SHK Deutschland übertragen. Die für den Versand benötigten Etiketten kommen je nach Standort aus den stationären oder mobilen Druckern.

„Der Ausfall einzelner Geräte würde zu Stillstand und Wartezeiten führen, unter der unsere hohe Lieferqualität leiden würde“, erklärt Zenker. Die ecovium GmbH ist deshalb nicht nur Hardware-Lieferant, sondern auch langjähriger Service-Partner. „Wir sind mit dem persönlichen Service von ecovium sehr zufrieden. Das gilt vor allem für die kurzen Antwortzeiten und die kompetente Wartung“, so Zenker, der bereits verschiedene Servicekonzepte von ecovium kennengelernt hat. „Die Service-Konzepte von ecovium bedeuten für uns vor allem ein Plus an Sicherheit. Eine Rückversicherung, die den Betrieb sicherstellt,“ stellt Zenker fest.

Kaum Arbeit mit der Integration

Bis Januar 2024 nutzte SHK Deutschland den Full-Service von ecovium. Darin enthalten sind das Aufspielen kundenindividueller Konfigurationen vor der Auslieferung und Updates auf die neueste Firmware der Geräte. „Wir haben kaum Arbeit mit der Integration neuer Endgeräte und können uns zeitaufwändige Funktions-Checks sparen“, bestätigt Zenker. Im Schadens- oder Garantiefall übernimmt ecovium die gesamte Abwicklung mit dem Hersteller und nach der Reparatur wird die Hardware vorkonfiguriert zurückgesendet.

Seit Februar profitiert SHK Deutschland vom Full-Managed-Service. In diesem Paket ist zusätzlich die laufende Verwaltung von mobilen Computern und Etikettendruckern per Mobile Device Management enthalten – diese Tätigkeiten hatte das Team von Marc Zenker bislang noch intern erledigt. Bei Bedarf können sich die Techniker von ecovium jetzt live auf die Geräte aufschalten.

Maximale Transparenz

Unabhängig davon haben die Mitarbeiter von SHK Deutschland Zugriff auf ein Hardware-Portal, mit dem die Geräte je nach Nutzung verschiedenen Standorten zugeordnet werden können. „Das Asset-Management sorgt für maximale Transparenz, was angesichts der neuen Lagerstruktur sehr wichtig für uns ist“, betont Zenker, der die Leistungen von ecovium auch für die anstehenden Neubauprojekte in Anspruch nehmen will. Derzeit baut SHK Deutschland in der Nähe von Hamburg und Berlin zwei große Zentrallager, die mittelfristig die bestehenden Zentrallager ablösen sollen. Diese stammen aus einer Zeit, als die einzelnen Unternehmen der Gruppe noch selbständig agierten.

Fazit

Mit den Servicekonzepten von ecovium geht SHK Deutschland bei der Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit seiner Barcode-Scanner, Etikettendrucker und Access-Points auf Nummer sicher. Durch die Nutzung des Full-Managed-Service inklusive Mobile Device Management kommt jetzt noch ein erheblicher Zeitgewinn hinzu.

Transformieren Sie Ihre Supply Chain mit den Lösungen von Zebra Technologies

Ganz egal ob Sie ein Lager verwalten, ein Verteilzentrum führen, in der Produktion arbeiten oder in der Fahrerkabine durch Europa fahren. Zebra hat für jeden Anwendungsbereich die passende Lösung. 

Neben den reinen Hardwarelösungen wie mobile Computer, Etikettendrucker, Handscanner oder auch Tablets stellt Zebra die angepasste Software bereit, um sicherzustellen, dass Ihnen als Kunde alle Möglichkeiten offenstehen, um mehr aus Ihrer Hardware herauszuholen. So wird zum Beispiel aus Ihrem mobile Computer, auch ein Kommunikationsgerät und/oder ein Gerät, mit dem Sie einfach Transportschäden aufnehmen können.

Hintergrund: SHK Deutschland

Unter der Dachgesellschaft SHK Deutschland arbeiten die drei alteingesessenen Unternehmen SHK | PAULSEN, SHK | BERGMANN & FRANZ und SHK | DETERING seit einigen Jahren erfolgreich zusammen und verantworten das deutsche Großhandelsgeschäft in den Segmenten Sanitär, Heizung, Klima/Lüftung, Installation und Fliese der europaweit-tätigen BME-Gruppe.
In den Logistikzentren von SHK Deutschland werden mehr als
25.000 verschiedene Artikel bevorratet, jeder der mehr als 125 SHK | SHOPS ist mit jeweils rund 5.000 Artikel ausgestattet und in den über 30 Fachausstellungen werden Bau- und Sanierungswillige zu Bädern, Fliesen oder Erneuerbaren Energien beraten. Das Geschäftsgebiet von SHK Deutschland reicht im Norden von der dänischen, im Westen bis zur holländischen und im Osten bis zur polnischen Grenze und deckt damit ganz Norddeutschland ab. Über 1.700 Mitarbeitende setzen sich täglich für den Erfolg der Gruppe ein.

Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.shk-deutschland.de.

 

Hintergrund: Zebra Technologies

Zebra (NASDAQ: ZBRA) unterstützt Unternehmen bei der Überwachung und Beschleunigung von Arbeitsabläufen und gestaltet diese voraussehbar, indem sie die Mitarbeitenden durch umfassende Visibilität, Vernetzung und Optimierungsprozesse stärkt. Das preisgekrönte Portfolio von Zebra reicht von Software bis hin zu Innovationen in den Bereichen Robotik, maschinelles Sehen, Automatisierung und digitale Entscheidungsfindung. Dies alles basiert auf über 50 Jahren Erfahrung in den Bereichen Scannen, Track-and-Trace und mobile Computerlösungen. Das Unternehmen hat ein Ökosystem von 10.000 Partnern in mehr als 100 Ländern und zählt mehr als 80 % der Fortune-500-Unternehmen zu seinen Kunden. Newsweek hat Zebra in den USA kürzlich als einen der beliebtesten Arbeitsplätze und einen der besten Arbeitsplätze für Diversität ausgezeichnet. Das Unternehmen steht zudem auf der Fast Company Liste der besten Arbeitsplätze für Innovatoren. Weitere Informationen finden Sie auf www.zebra.com. Hier können Sie sich für den News Alert anmelden. Den Zebra-Blog „Your Edge“ finden Sie hier. Folgen Sie uns außerdem auf LinkedIn, Twitter und Facebook und schauen Sie in unserem Story Hub: Zebra Perspectives vorbei.

 

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen

Logistics and beyond

Machen Sie mit uns den nächsten Schritt in die Zukunft der Logistik.