Industrie 4.0

Einleitung

Incoterms sind eine Serie von internationalen Handelsbedingungen, die von der Internationalen Handelskammer (ICC) entwickelt wurden, um die Kommunikation und das Verständnis zwischen Käufern und Verkäufern in internationalen und inländischen Handelsverträgen zu erleichtern. Diese Bedingungen regeln die Verteilung von Kosten, Pflichten und Risiken zwischen Käufern und Verkäufern bei der Lieferung von Gütern und dienen als universelle Standards für den internationalen Handel.

 

Beschreibung und Hintergrund

Hauptfunktionen

  • **Kostenverteilung**: Incoterms definieren, wer für die verschiedenen Kosten der Lieferung verantwortlich ist.
  • **Pflichtenverteilung**: Sie klären, welche Pflichten der Verkäufer und der Käufer bei der Lieferung haben.
  • **Gefahrenübergang**: Incoterms bestimmen, wann und wo das Risiko des Verlustes oder der Beschädigung der Güter vom Verkäufer auf den Käufer übergeht.

Nebenfunktionen

  • **Warendokumente**: Incoterms regeln die Erstellung und den Austausch von Dokumenten, die für die Zollabfertigung und den Versand notwendig sind.
  • **Zoll**: Sie definieren, wer für die Zollabfertigung und die Zahlung von Zöllen verantwortlich ist.
  • **Transportdokumente**: Incoterms bestimmen, welche Dokumente für den Transport notwendig sind.
  • **Versandversicherung**: Sie regeln, wer für die Versicherung der Güter während des Transports verantwortlich ist.
  • **Warenprüfung**: Incoterms definieren, wer für die Prüfung der Güter vor der Lieferung verantwortlich ist.
  • **Verpackung**: Sie bestimmen, wer für die Verpackung der Güter verantwortlich ist.

Incoterms für Straßentransporte

  • **EXW**: Ex Works / Ab Werk (benannter Lieferort)
  • **FCA**: Free Carrier / Frei Frachtführer (benannter Lieferort)
  • **CPT**: Carriage paid to / Frachtfrei (benannter Bestimmungsort)
  • **CIP**: Carriage and Insurance paid to / Frachtfrei versichert (benannter Bestimmungsort)
  • **DAP**: Delivered at Place / Geliefert benannter Ort (benannter Bestimmungsort)
  • **DDP**: Delivered Duty paid / Geliefert verzollt (benannter Bestimmungsort)

Incoterms für Seetransporte

  • **FAS**: Free Alongside Ship / Frei längs des Schiffes (benannter Ladehafen)
  • **FOB**: Free on Board / Frei an Bord (benannter Ladehafen)
  • **CFR**: Cost and Freight / Kosten und Fracht (benannter Bestimmungshafen)
  • **CIF**: Cost, Insurance and Freight / Kosten, Versicherung und Fracht (benannter Bestimmungshafen)

 

Anwendung in der Praxis

Incoterms werden in der Praxis eingesetzt, um die Kommunikation zwischen Käufern und Verkäufern zu erleichtern und die Risiken und Kosten der Lieferung zu klären. Sie helfen bei der Planung und Durchführung von internationalen Lieferungen und reduzieren die Möglichkeit von Missverständnissen und Streitigkeiten.

 

Vorteile und Herausforderungen

  • **Vorteile**: Incoterms bieten eine klare und einheitliche Sprache für den internationalen Handel, reduzieren Risiken und Kosten und erleichtern die Kommunikation zwischen Käufern und Verkäufern.
  • **Herausforderungen**: Die Anwendung von Incoterms erfordert eine genaue Kenntnis der jeweiligen Bedingungen und ihrer Anwendung in verschiedenen Ländern und Branchen.

 

Aktuelle Trends und Entwicklungen

Die Incoterms werden regelmäßig aktualisiert, um sich an veränderte Handelspraktiken und -bedingungen anzupassen. Die neueste Version, Incoterms 2020, enthält Änderungen und Klarstellungen zu den vorherigen Versionen und bietet eine verbesserte Anpassung an die Bedürfnisse des modernen Handels.

Zurück zur Listenansicht

Sprechen Sie uns an!

Software Sales

+49 211 8492 1200

Hardware Sales

+49 211 8492 1202

sales@ecovium.com