Freihandelsabkommen

Freihandelsabkommen sind internationale Verträge zwischen zwei oder mehreren Ländern, die darauf abzielen, Handelsbarrieren wie Zölle und Importquoten zu reduzieren oder vollständig abzuschaffen. Ziel dieser Abkommen ist es, den Handel zwischen den beteiligten Staaten zu fördern, indem Handelshemmnisse minimiert und der Marktzugang für Waren und Dienstleistungen erleichtert wird. 

Durch Freihandelsabkommen können Unternehmen auf erweiterte Märkte zugreifen, was zu einer Steigerung des Wettbewerbs, einer Verbesserung der Produktvielfalt und oft auch zu niedrigeren Preisen für Verbraucher führt. Wichtige Beispiele für Freihandelsabkommen sind das Nordamerikanische Freihandelsabkommen (NAFTA), die Europäische Freihandelsassoziation (EFTA) und das umfassende und fortschrittliche Abkommen für die Transpazifische Partnerschaft (CPTPP). 

ecovium unterstützt Unternehmen bei der Nutzung dieser Abkommen durch die Software-Lösung pCalc/pCalc4ERP, die hilft, präferenzielle Ursprungsregeln zu verwalten und zu dokumentieren.

Zurück zur Listenansicht

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Sie haben Fragen zu unseren Software- oder Hardwarelösungen oder wünschen eine ausführliche Beratung? Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus, und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Alternativ können Sie uns auch telefonisch erreichen:

Softwarelösungen: +49 211 8492 1200
Hardwarelösungen: +49 211 8492 1202